Neuigkeiten über Fedora

Willkommen im inoffiziellen deutschen Portal der Linuxdistribution Fedora. Diese Seite soll als zentrale Anlaufstelle für deutschsprachige Informationen dienen. Die News werden zusammengestellt von Fedorablog.de und Fedora-Blog.de.

[Xfce] System-Sounds aktivieren

Fedora-Blog.de (News) - Mi, 2014-09-24 21:44
Bitte beachtet auch die Anmerkungen zu den HowTos!

Wer sich wundert, warum er unter Xfce trotz aktivierter Ereignisklänge-Optionen keinerlei Klänge zu hören bekommt, dem kann mit diesem HowTo geholfen werden. Ursache des Problems ist schlicht und einfach, das die Umgebungsvariable GTK_MODULES für die benötigten Canberra-Module nicht gesetzt ist.

Um dies zu ändern, muss lediglich die Datei /etc/X11/xinit/xinitrc.d/40-libcanberra-gtk-module erstellt und mit folgendem Inhalt gefüllt werden:

#!/bin/bash

case "$DESKTOP_SESSION" in
  gnome) # Done by gnome-settings-daemon
  ;;
  *)
    # Extra check in case DESKTOP_SESSION is not set correctly
    if [[ -z $GNOME_DESKTOP_SESSION_ID ]]; then
      if [[ -z $GTK_MODULES ]]; then
        GTK_MODULES="canberra-gtk-module"
      else
        GTK_MODULES="$GTK_MODULES:canberra-gtk-module"
      fi
      export GTK_MODULES
    fi
  ;;
esac

Nach einem Neustart des Systems sollte man die Systemklänge hören.

Zusätzlich sollte man noch sichergehen, das folgende Pakete installiert sind:

su -c'yum install libcanberra libcanberra-gtk2 libcanberra-gtk3 sox'

Wer obendrein noch den Login akkustisch verfeinert haben möchte, kann sich in den Sitzungseinstellungen von Xfce unter “Automatisch gestartete Anwendungen” einen Eintrag mit folgendem Befehl anlegen:

play /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/system-ready.oga

Wobei man natürlich auch ein anderes Soundfile verwenden kann.

fedorablog.de stellt den Betrieb ein

Fedorablog.de (News) - Mo, 2009-09-07 23:33

Die Arbeit an einem Blog kostet ziemlich viel Zeit. Zeit, die ich (wie man sieht) immer weniger erübrigen kann. Leider hat die Website in den letzten knapp vier Jahren nicht die kritische Masse erreicht, um zu einem echten Community-Projekt zu werden.

Jetzt ist abzusehen, dass Red Hat die Unterzeichnung eines Vertrages für die Nutzung der Domain und des Fedora-Markenzeichens anfordern wird. Ich verstehe Red Hats Gründe dafür und erkenne an, dass sie sich nach erheblicher Kritik bereits auf die Community zubewegt haben. Ich habe es mir dennoch überlegt, und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es unter den oben genannten Voraussetzungen für mich keinen Sinn macht, diesen Vertrag mit seinen rechtlichen Anforderungen als zusätzliche Hürde mitzunehmen. Ich habe mich also entschlossen, das fedorablog.de zu schließen.

Einige Fedora-bezogene Artikel, zum Beispiel die Installation von Google Earth, werde ich im Laufe des Oktobers in das Fedora Wiki umziehen. Allgemeinere Artikel, zum Beispiel über HDR-Fotografie, werde ich in mein privates Blog stellen und in Zukunft sicher noch um weitere ergänzen. Repowatch ist bereits auf meine private Domain umgezogen und steht unter http://repowatch.shredzone.net zur Verfügung. Bitte stellt gegebenenfalls euren RSS-Reader auf die neue Adressen um.

So bleibt mir jetzt, mich bei meinen Lesern für ihre Treue zu bedanken. Hoffentlich war der eine oder andere Artikel interessant oder hilfreich. Dank schulde ich auch meinen Mitautoren, die das Blog mit ihren Artikeln bereichert oder mir gute Hinweise gegeben hatten.

Macht’s gut, und danke für den Fisch! ;-)

NACHTRAG: Danke für die vielen netten Kommentare und E-Mails! Vor allem eine E-Mail war sehr interessant, und bei Red Hat tut sich etwas bezüglich des Vertrages. Ich weiß zwar noch nicht, wohin das führt, aber vielleicht solltet ihr eure Bookmarks noch nicht gleich entsorgen. ;-)

Do, 1970-01-01 02:00