Neuigkeiten über Fedora

Willkommen im inoffiziellen deutschen Portal der Linuxdistribution Fedora. Diese Seite soll als zentrale Anlaufstelle für deutschsprachige Informationen dienen. Die News werden zusammengestellt von Fedorablog.de und Fedora-Blog.de.

Diskussionen um die Firewall-Defaults von Fedora Workstation

Fedora-Blog.de (News) - Do, 18/12/2014 - 22:35

Kurz vor dem Release von Fedora 21 ist auf der Entwickler-Liste eine Diskussion darüber entbrannt, was die richtigen Standard-Einstellungen für die in Fedora Workstation verwendete Firewall sind.

Konkret drehte sich die Diskussion darum, ob alles Ports ab einschließlich 1025 standardmäßig geöffnet oder geschlossen sein sollen. Im Laufe der Diskussion kristallisierte sicher heraus, dass das eigentliche Problem eher ist, das der Anwender momentan keinerlei Rückmeldung darüber bekommt, wenn ein Programm auf einem Port > 1024 kommunizieren will. Falls der Port geschlossen ist, bekommt der Anwender im besten Fall von der Anwendung eine Fehlermeldung, bei einem offenen Port hingegen merkt der Anwender gar nicht, auf welchen Ports ein Programm kommuniziert.

Vor dem Hintergrund dieser sprichwörtlichen Wahl zwischen Pest und Cholera haben sich die Fedora-Entwickler dazu entschlossen, standardmäßig alle Ports > 1024 zu öffnen. Wer mit dieser Standard-Einstellung nicht einverstanden ist, kann in den Firewall-Einstellungen einfach eine andere Zone als “Fedora Workstation” verwenden.

Firefox ohne OpenH264-Codec-Download

Fedora-Blog.de (News) - Mo, 01/12/2014 - 20:24
Bitte beachtet auch die Anmerkungen zu den HowTos!

Wer sich bislang gefragt hat, warum der Firefox von Fedora den von Cisco gespendeten OpenH264-Codec nicht automatisch herunterlädt, dem sei gesagt, das der Download aus (lizenz)rechtlichen Gründen standardmäßig in den Fedora-Paketen von Firefox ab 33.1-2 deaktiviert ist.

Wer den automatischen Codec-Download wieder reaktivieren möchte, der muss dafür zuerst about:config öffnen und dort folgende Boolean-Werte anlegen und auf true setzen:

media.gmp-gmpopenh264.autoupdate
media.gmp-gmpopenh264.enabled

Zum Schluss muss noch der Wert media.gmp-gmpopenh264.provider.enabled ebenfalls auf true geändert werden. Nach einem Neustart von Firefox sollte dieser den Codec wieder automatisch herunterladen und nutzen.

light-locker: Ein Session-Locker für LightDM

Fedora-Blog.de (News) - Sa, 29/11/2014 - 17:27

Wem der X-Screensaver bzw. xflock4 zu hässlich ist, weil sie sich nur bedingt in aktuelle Versionen von Xfce und Co integrieren, dem sei light-locker als mögliche Alternative ans Herz gelegt.

light-locker ist ein Session-Locker, der LightDM als Sperrbildschirm verwendet und so ein konsistenteres Aussehen zwischen Login- und Sperrbildschirm ermöglicht. Momentan steht light-locker jedoch nur über ein COPR als Fedora-Paket zur Verfügung.

Kennt Ihr auch ein interessantes Programm, das wir hier im Blog vorstellen sollten? Dann sagt uns Bescheid oder schreibt einen Gastbeitrag für uns.

[Xfce] System-Sounds aktivieren

Fedora-Blog.de (News) - Mi, 24/09/2014 - 20:44
Bitte beachtet auch die Anmerkungen zu den HowTos!

Wer sich wundert, warum er unter Xfce trotz aktivierter Ereignisklänge-Optionen keinerlei Klänge zu hören bekommt, dem kann mit diesem HowTo geholfen werden. Ursache des Problems ist schlicht und einfach, das die Umgebungsvariable GTK_MODULES für die benötigten Canberra-Module nicht gesetzt ist.

Um dies zu ändern, muss lediglich die Datei /etc/X11/xinit/xinitrc.d/40-libcanberra-gtk-module erstellt und mit folgendem Inhalt gefüllt werden:

#!/bin/bash

case "$DESKTOP_SESSION" in
  gnome) # Done by gnome-settings-daemon
  ;;
  *)
    # Extra check in case DESKTOP_SESSION is not set correctly
    if [[ -z $GNOME_DESKTOP_SESSION_ID ]]; then
      if [[ -z $GTK_MODULES ]]; then
        GTK_MODULES="canberra-gtk-module"
      else
        GTK_MODULES="$GTK_MODULES:canberra-gtk-module"
      fi
      export GTK_MODULES
    fi
  ;;
esac

Nach einem Neustart des Systems sollte man die Systemklänge hören.

Zusätzlich sollte man noch sichergehen, das folgende Pakete installiert sind:

su -c'yum install libcanberra libcanberra-gtk2 libcanberra-gtk3 sox'

Wer obendrein noch den Login akkustisch verfeinert haben möchte, kann sich in den Sitzungseinstellungen von Xfce unter “Automatisch gestartete Anwendungen” einen Eintrag mit folgendem Befehl anlegen:

play /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/system-ready.oga

Wobei man natürlich auch ein anderes Soundfile verwenden kann.

Do, 01/01/1970 - 01:00